KARIBU Kinderhilfe

Karibu


Unser Leistungsausweis

Unterstützung an Projekte ab Gründung von KARIBU-Kinderhilfe am 7.11.2007  

(Stand 8.2.2018)


Ausschüttungen an unsere Projekte, dem Waisenheim- und Behindertenschule BOMA, dem HURUMA-Spital und den beiden Berufsschulen Boma und Imani VTC, alle in Tansiania (gemäss Revisionsbericht Consura Treuhand AG Zürich resp. Abnahme der Jahresrechnung der Stiftung KARIBU-Kinderhilfe durch die Zentralschweizer Stiftungsaufsicht). 

 

Die Hilfe wurde vor allem an nachhaltige und langfristig wirkende Anschaffungen und Investitionen ausgerichtet.

 

Projekt BOMA, Waisenhaus, Kindergarten und  Primarschule für behinderte und nicht behinderte Kinder:

Betten, Matratzen und Bettzeug für neuen Mädchenschlafsaal / zwei einfache Wohn- und Schlafgebäude für Lehrer / Beitrag an Bau des neuen Knaben-Schlaftrakts / Bau und Ausrüsten einer Dispensary / Toilettengebäude für Schule / Küchenrenovation / Blindenschrift-Schreibmaschinen, Braille-Papier und Bücher für blinde Kinder und Lehrer / Brunnenbohrprojekt und Bewässerung / Solarpumpe / Medikamente und Entschädigung für Operationen / Mais und Bohnen /  Essensbeiträge für Kinder und Lehrer / EDV Geräte für die Heimverwaltung / Planieren des Spiel- und Fussballplatzes / Pflanzen von Bäumen / Erstellen eines Sicherheitszauns / Ausrichtung von Schulgeldern an Behinderte, Bedürftige und Waisen  / zeitlich begrenzte Lohnzulagen an Lehrkräfte / Jährliche Organisation des Transports von Milchpulver von  der Schweiz. Eidgenossenschaft, inkl. Transportkostenanteil /  Schulbücher / Spielsachen für blinde Kinder / Einrichten einer Schul- und Freizeitbibliothek / Holz für Spiel- und Kletterturm im Kindergarten / Einige Laptops für den Unterricht / Tröpfchenbewässerung / Abdecknetze für den Gemüsegarten (Teamwork zwischen zwei pensionierten Schweizer Handwerkern und Arbeitern des Zentrums Boma) / Messgerät  für Behandlung taubstummer Kinder / Reparatur der Schultoiletten / Ausbau der Wasserversorgung und -verteilung / Grössere Solarpumpe / WC mit laufendem Wasser für Kindergarten / Bau eines Mehrzweckgebäudes mit grossem Esssaal / Laufende, unentgeltliche Beratungstätigkeit der Karibu-Stiftungsräte für das Zentrum Boma.


Projekt BOMA Berufsschule

Bau einer Lehrwerkstatt/Berufsschule für drei Berufe (Schreiner, Hauswirtschaft-Kochen, Schneider) / Sammellaktion von Schreinermaschinen, Werkzeugen und Bernina-Nähmaschinen in der Schweiz / Transport per Container nach Tansania / Vermittlung von pensionierten Schreinermeistern (Senior Experts) aus der Schweiz durch SWISSCONTACT zum Einrichten der Werkstätten / Schulungskurse der einheimischen Lehrpersonen an den Maschinen / Kauf von Brettern für die interne Herstellung von Schulbänken und Stühlen / Kauf von fehlenden Maschinen und Werkzeugen / Beiträge zur Starthilfe der Berufsschule und zur Deckung der laufenden Kosten / Bereitstellen von Stoffen und Nähmaterial / Lehrmaterial Hauswirtschaft und Schneiderei / Erweiterungsbau Schreinerwerkstatt / Startbeiträge für Berufsschule / Kurse für die einheimischen Schreinerlehrer durch Toni Ziltener und Otto Vogel / Dormitorien für junge Frauen und Männer


Projekt HURUMA-Spital: Coagulator, Blutstillungsapparat für Operationen / Electrolite Analyzer, Diagnosegeräte für Blut und Urin / Hämoglobin-Gerät / Absauge-Gerät für die Kinderabteilung / Anästhesie-Apparat / Medikamente für Kinder / Schulgeld und Lebenskosten für ein schwer missbrauchtes Mädchen (wird seit 2007 von der KARIBU-Kinderhilfe unterstützt) / Solarlampen als Notleuchten für Operationssaal / Stromsockel für Lichtquellen / Organisation und Teilfinanzierung eines dreimonatigen Weiterbildungsaufenthalts des Chefarztes  im Stadtspital Triemli Zürich / Spende eines leistungsfähigen Occasions-Notstromgenerators / Oxigenanlage mit Sauerstofftank / Foetal Monitor / Pulse / Oximeter /

Abklärungen für eine Photovoltaik-Solaranlage / Übernahme der Ausbildungskosten für HIV-infizierte Waisenkinder / Zahlung von Grundkosten für HIV-infizierte Waisenkinder / Neuer Sterilizer

 

Projekt Berufsschule IMANI:  Bau eines Küchengebäudes mit Esssaal+Multifunktionshalle / zeitlich begrenzte Lohnzulagen an Lehrkräfte / Beitrag für Stoffballen zur Erstellung von Kundenarbeiten im Schneideratelier / Erweiterung der Ausbildungsräume für Schneidern, Nähen, Stricken, Sticken und Weben, sowie geschützte Werkstatt für Behinderte / Werkzeuge und Holzbretter für die Schreinerabteilung / Beratung durch pensionierten Schreiner- und Schlossermeister aus der Schweiz / Neubau der Schweiss- und Metallabteilung, der Schlosserei / Ausrüsten der Schlosserei mit Maschinen, Schweissapparaten und Geräten aus der Schweiz /  Einrichten von einigen Gästezimmern



Schul- und Internatsbeiträge für Bedürftige: alle Projekte, laufend


Milchpulver von der Schweizerischen Eidgenossenschaft: für Boma Primarschale und Imani Primar- und Berufsschule. Organisation der Jahreslieferungen, auch für zwei andere Hilfswerke.


Stiftungsrat KARIBU-Kinderhilfe




Standort unserer Projekte in Tansania, Ostafrika


Karibu-Unterstützungsprojekte für behinderte und nichtbehinderte Kinder, Albinos etc.


KARIBU-Kinderhilfe unterstützt Heime/Schulen mit zum Teil behinderten Kindern in Tansania (Ostafrika), sowie einen Spital.

Unsere Hilfe kommt diesen Institutionen seit 2007 zugute. Im Sinne des Stiftungsrates sollen sie nachhaltig und zukunftsfähig sein. Es ist Unterstützung sowohl in die Infrastruktur, aber auch in den Betrieb. Nicht zuletzt soll sie bedürftigen Kindern zugutekommen.



Orientieren Sie sich im Detail über unsere Projekte:














Geografische Lage: (siehe Karten auf der Hompage)





Zentrum Boma: Schule und Heim für behinderte und nichtbehinderte Kinder

Zentrum Boma: Handwerkliche Berufsschule

Huruma Hospital: Spezielle Hilfe für HIV-infizierte Kinder und Medikamente für Kinder / Know how und Apparate für das Spital

Imani VTC: Berufsschule sowie geschützte Werkstätte für Behinderte

LINK

Orientieren Sie sich im Detail über unsere Projekte:

Huruma Spital

Zentrum Boma

Berufsschule Imani

Arusha

Detailkarte unserer Projekte: Sie liegen südlich des Kilimanjaro. Die Luftlinie vom Zentrum Boma zum Gipfel des Kili beträgt 42 km.


Standort unserer Projekte im Norden von Tansania


Projekt Waisenheim Boma Berufschule St. Francis Boma Projekt Huruma Hospital Projekt Imani